BERGFEX-Sehenswürdigkeiten - Über die Pfarre St. Margareten im Rosental - St. Margareten im Rosental - Ausflugsziel - Sightseeing

Freizeittipps St. Margareten im Rosental

Über die Pfarre St. Margareten im Rosental

Karte
Karte ausblenden

Die Pfarre St. Margareten in Weisach (jetzt fälschlich „ob Weidisch“ genannt) ist am 8.September 1430, am Fest Mariä Geburt gegründet worden.

Bis zu diesem Zeitpunkt war das ganze untere Rosental eine einzige Pfarre, und zwar St. Zenno in Kappel.
Diese Urpfarre wurde vom Patriarchen von Aquileia vor mehr als eintausend Jahren gegründet. Das Kapitel verkaufte die Pfarre St. Margareten im Jahre 1443 an das Zisterzienserkloster in Viktring, dem es auch seelsorglich einverleibt wurde.

Die Zisterziensermönche von Viktring übten die Seelsorge in beiden Pfarren bis zur Aufhebung des Klosters im Jahre 1787 aus. Vom Kirchengebäude des Gründungsjahres hat sich in St. Margareten nichts erhalten, da die Kirche etwa 10 m südwestlich von der jetzigen stand. Das Kirchengebäude wurde 1975 restauriert, 2002 neu ausgemalen und mit erneuerten Kirchenbänken versehen.

Der einheitliche Baustil und die geschmackvolle Restaurierung vermitteln dem Besucher der Kirche einen harmonischen Eindruck. Die Geschlossenheit des Raumes bietet auch kleineren Gruppen den geeigneten Rahmen für gottesdienstliche Feiern.

Kontaktinformationen

Weiterführende Informationen:
www.st-margareten.gv.at

Anfragen an:
st-margareten@ktn.gde.at
Unterkünfte finden St. Margareten im Rosental
Letzte Bewertungen

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%name% %region%
%type% %elevation%