BERGFEX-Sehenswürdigkeiten - Wandern - Pölla - Ausflugsziel - Sightseeing

Freizeittipps Pölla

Wandern

Karte
Karte ausblenden

Wanderwege Gemeinde Pölla:

50 Sagenweg Pölla:

Ausgang: Franzen (15 km), Gehzeit: 4,5 Stunden

luftbild_stausee_dobra_003.jpg Vom Ausgangspunkt gehst du am Badeteich vorbei und biegst nach 300 m rechts in einen Feldweg ein. Beim Erreichen des Asphaltweges gehst du links Richtung Reichhalms und weiter südlich zur Ruine Dobra (Ausblick vom Burgfried über den Kampsee Dobra). Den Schlüssel für den Burgfried der Ruine Dobra erhältst du bei den Gastwirten an der Wanderstrecke. Dein nächster Erlebnispunkt ist die Teufelskirche kurz vor dem Schloss Wetzlas. Vom Schloss marschierst du über Schmerbach zur Frauenlucke, von dort geht's auf zur Ruine Schwarzenöd. Nach einem Blick ins Kamptal gehst du den Schmerbach entlang, vorbei an der Ruine Schwarzenberg in den Ort Schmerbach. Von dort führt dich der gut beschilderte Weg über Felder und Wiesen zurück zum Ausgangspunkt.

51 Teichwanderweg:

Ausgang: Schloss Waldreichs (6,5 /5 km/2 km), Gehzeit: 2,5 Std./1,25 Std./45 Min.

Bild Teichwanderweg.jpgBeim Einstieg in Schloss Waldreichs erhälts du während der Öffnungszeiten im Schlossspecht-Heurigen einen Informationsfolder mit Erläuterungen zum Teichwanderweg und den verschiedenen Streckenlängen. Nun gehst du los parallel zum Zufahrtsweg Richtung Zierings. Nach 1 km biegst du rechts in die Eichenallee, vorbei am Plattenteich, hier entscheidst du dich für eine der drei markierten Wanderrouten. Malerische Plätze laden dich ein zu verweilen und die Ruhe der Natur auf dich wirken zu lassen.

52 Schauensteinweg:

Ausgang: Altpölla, Wegscheid, Krug (12 km); Gehzeit: 3,5 Stunden

Achtung! Der Bergfried der Ruine Schauenstein (Aussichtswarte) kann nur mit einem Schlüssel bestiegen werden. Diesen Schlüssel erhältst du bei den Gasthäusern in Altpölla und Wegscheid am Kamp sowie in Krug (Haus Nr. 15).
Der Rundwanderweg beginnt beim Parkplatz bei der Pfarrkirche Altpölla und verläuft durch das Dorf. Nach dem Gasthaus Speneder führt der Weg nach rechts und nach dem Löschteich nach links Richtung Süden über Feldwege Richtung Sendemast. Durch den Hochwald geht es ins Kamptal hinunter nach Wegscheid am Kamp. Im Ort Wegscheid am Kamp führt der Weg beim Hotel Wegscheidhof sowie bei der Einstiegstelle Wegscheid und der Kapelle vorbei und folgt flussabwärts dem Kamp. Jetzt beginnt das unberührte wildromantische Kamptal mit dem Waldlehrpfad. Im Kamp siehst du rechts den Riesenstein. Nach der Überquerung des Betzbaches gehst du links bergauf durch den Wald zur Ruine Schauenstein. Hier erklimmst du die Aussichtswarte (nur mit Schlüssel möglich), erfährst alles über die wechselvolle (Bau)Geschichte dieser Ruine und genießt den einzigartigen Blick ins Kamptal.
Weiter geht es Richtung Krug. Hier befindet sich beim Parkplatz eine weitere Einstiegsstelle für diesen Rundwanderweg. Du aber hältst dich vor diesem Parkplatz links und gehst vorbei am "Roten Kreuz" durch den Wald über den Pölzbach und entlang dem ehemaligen Schülerweg zurück nach Altpölla. Die Ruine Schauenstein diente im Mittelalter als Bollwerk gegen die Böhmen. Sie wurde Ende der 80er Jahre liebevoll restauriert, vom Bergfried aus genießt du ein wahres Prachtpanorama auf das tiefe, in diesem Abschnitt völlig naturbelassene Kamptal.
Schaunstein war einst Teil der Burgkette, die von der Burg Lichtenfels am Kampsee Ottenstein bis nach Rosenburg reichte. Die Mühen des Aufstiegs werden durch fabelhafte Aussicht reichlich belohnt!

Infos über weitere Wanderwege bei der Gemeinde Pölla

Unterkünfte finden Pölla
Letzte Bewertungen

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%name% %region%
%type% %elevation%