BERGFEX-Sehenswürdigkeiten - Wandern - Pöggstall - Ausflugsziel - Sightseeing

Freizeittipps Pöggstall

Wandern

Karte
Karte ausblenden

Wandern

Themenradweg "Bachwiesenweg"

Ausgangspunkt: Hauptplatz Pöggstall

Streckenlänge: ca. 2,5 km

Gehzeit: ca. 1 Stunde

Streckencharakteristik: Schotterweg

Vom Hauptplatz gehst du durch das Rondell, über den Tavernplatz in die Obere Hauptstrasse bis zum linken Ortsende von Pöggstall. Danach gehst du links bergab über den mit "Bachwiesenweg" beschilderten Schotterweg über Laas - Dietsam nach Würnsdorf. Der Spaziergang kann über die "Kühhaltrunde" bis in die Ortschaft Am Teich fortgesetzt werden.

Spazierweg Laas - Tour 61

Ausgangspunkt: Hauptplatz Pöggstall
Streckenlänge 3 km
Gehzeit 45 Min
Streckencharakteristik: Gehsteig/Wiesenweg/Gemeindestrasse

Vom Hauptplatz gehst du durch das Rondell, über den Tavernplatz in die Obere Hauptstrasse bis zur Ortstafel. Danach gehst du links bergab über die Wiese, über den Steg des Wehrbaches und zur Heubrücke über den Weitenbach (450m), anschließend folgst du dem Wiesenweg nach Laas (473m). Der Rückweg verläuft auf der Laaser Gemeindestrasse, vorbei an der neuen Siedlung bei Krempersbach , der Weitenbachbrücke bei der Rogendorfer Strasse und der Badgasse zum Hauptplatz.
Impressionen Laas

Rundwanderweg St. Anna - Tour 62

Ausgangspunkt: Hauptplatz Pöggstall
Streckenlänge: 4 km
Streckencharakteristik: Landesstrasse/Wiesenweg (über 50%)/
Vom Hauptplatz gehst du durch die Badgasse, weiter zur Weitenbachbrücke und der Rogendorfer Strasse bis zur Ortstafel. Kurz danach zweigst du nach links ab, über den Steg, den Weitenbach überqueren, (hier umrundest du die gotische Kirche St. Anna) dem du auf einem Wald- u. Wiesenweg bis zur biologischen Kläranlage (tiefster Punkt 420 m) folgst. Ab der Bundesstraße führt ein Gehsteig bis zum Hauptplatz zurück.

Alte Poststrasse-Tour 63

Ausgangspunkt: Hauptplatz Pöggstall
Streckenlänge: 5 km
Steckencharakteristik: Gemeindesstrasse, Waldweg, Wiesensteig
Vom Hauptplatz führt dich der Weg durch das Rondell zum Schlossteich, Richtung Sading, leicht steigend bis zur Abzweigung bei der original erhaltenen Alten Poststrasse. Diese wurde in den 80er Jahren des 18. Jhdts. von Josef Edler von Fürnberg von Melk bis Gutenbrunn gebaut. Dieses Teilstück enthält zwei wunderschön gewölbte Steinbrücken Sehenswert ist auch der restaurierte Bildstock und das Schwedenkreuz. Von der Poststrasse abzweigend führt dich ein Wald- und Wiesenweg nach Bergern, von wo du einen herrlichen Rundblick über die Voralpen genießen kannst. Der Rückweg verläuft über den Traunfellnerweg (Nr. 64) und den „22er“ nach Pöggstall

Traunfellnerweg-Tour 64

Ausgangspunkt: Hauptplatz Pöggstall
Streckenlänge: 17 km
Streckencharakteristik: 25 % Asphalt, 75 %Wald- und Wiesenwege
Vom Startplatz ausgehend, wanderst du am Schlossteich vorbei nach Bergern, mit Blick ins Weitental, zum Mandlgupf und Ostrong. Ein gemütlicher Waldweg und kurzer Aufstieg führt dich nach Straßreith. Bei gutem Wetter reicht der Blick vom Schneeberg bis zum Toten Gebirge. Der Gasthof Mayer in Braunegg bietet Einkehrmöglichkeit und Einblick in ein Wanderbuch zu den Traunfellner Motiven, Andenkstempel auf Kunstkarten usw. Der Rückweg führt dich über Oed und durch den Hochwald des Langen Berges wieder ins Tal, vorbei am Wohnhaus des Künstlers Franz Traunfellner in Richtung Pöggstall.

Traunfellnerweg-Tour 64a

Ausgangspunkt: Hauptplatz Pöggstall
Streckenlänge: 7 km
Streckencharakteristik: meist Asphalt, 1 km Waldweg
Vom Hauptplatz ausgehend gelangst du über die Loibersdorfer Straße nach Loibersdorf. Im Ort zweigst du nach rechts ab, vorbei an einem historischen Kalkbrennofen um nach dem letzten Haus nach rechts über einen Waldweg den Bach entlang, die Straße nach Gerersdorf zu erreichen. Am Ortsende Richtung Braunegg liegt zur linken Hand das Traunfellner Haus. Der Rückweg nach Pöggstall führt über die Straße nach Loibersdorf. Von dort zum Ausgangspunkt des Weges.

Blüten- und Skulpturenpfad Pöggstall (Folder, mit der Wegführung, liegen an der Museumskassa, im Schlossstüberl, im Glasatelier Faffelberger und am Gemeindeamt auf)

Die Idde zu diesem Pfad entstand im Anschluss an den Jurytermin der Aktion "Blühendes Niederösterreich 2009" der Verschönerungsverein legte für die Jury einen Weg fest, um keines der Blütenhighlights zu übersehen. Diese Route möchte der Verein und die Marktgemeinde Pöggstall allen Interessierten zugänglich machen.

Dieser Pfad bietet den Besuchern von Pöggstall die Möglichkeit unseren Ort dort zu entdecken, wo sonst nur Einheimische unterwegs sind.

Besuchen sie auch den St. Anna Friedhof, der 2008 zum schönsten Friedhofs Niederösterreichs gewählt wurde.

Unterkünfte finden Pöggstall
Letzte Bewertungen

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%name% %region%
%type% %elevation%