Freizeittipps Maria Lankowitz

Wallfahrtskirche Maria Lankowitz

Karte
Karte ausblenden

Als zweitgrößter Wallfahrtsort der Steiermark ist Maria Lankowitz ein weithin bekanntes Ziel für Bittprozessionen und Wallfahrten.

Die Kirche mit barockem Hochaltar, Gnadenbild, Schatzkammer und Antoniuskapelle ist das "Juwel" der Gemeinde. Bereits seit dem Jahr 1690 pilgern jährlich einige 100 Menschen von Obdach über die Stubalm nach Maria Lankowitz.

Die Pfarre Maria Lankowitz

...in der Pfarrkirche zu Warth, südlich von Radkersburg, raubten die Türken im Jahr 1426 auf einem ihrer Raubzüge sämtliche Kirchenschätze, u.a. auch das reich geschmückte Muttergottes-Gnadenbild, das von jeher sehr verehrt wurde. Die unbekleidete Statue warfen die Räuber in einen Dornenbusch, wo sie sieben Jahre unbeachtet liegen blieb.

Als im Jahr 1433 ein Hirte seine Ochsen suchte, die sich verlaufen hatten, fand er diese vor jenem Dornenbusch kniend, in welchem die vergessene Marienstatue lag. Nach dem alle Versuche misslangen das Gnadenbild nach Warth zurückzubringen, gab der Pfarrer den Rat, man möge die Statue auf einen Ochsenkarren legen und die Tiere ziehen lassen, wohin sie wollten. Ohne Futter zu nehmen, gingen sie nun tagelang einen Weg, der schließlich nach Maria Lankowitz führte. Im jetzigen Kirchhof, wo auch schon damals eine große Linde stand, blieben die Tiere stehen und waren nicht mehr weiterzubewegen. Man sah darin den Hinweis, dass sich die Muttergottes ihr Zuhause selbst gewählt habe. Die Statue wurde vorläufig am Stamm der Linde angebracht. Wegen zahlreicher Gebetserhörungen wurde diese Stelle zur ersten Gnadenstätte. Das Jahr 1433 gilt daher als Gründungsjahr der Wallfahrtskirche Maria Lankowitz.

Die Pfarre Maria Lankowitz betreut rund 1100 Haushalte in der Gemeinde Maria Lankowitz, sowie die Gemeinde Gößnitz und Teile von Pichling. Für die seelsorgerischen Bereiche sind die Priester des Franziskanerklosters Maria Lankowitz zuständig. Ihre Arbeit wird von den engagierten Mitgliedern des Pfarrgemeinderates unterstützt, welche für Fragen und Hilfestellungen jederzeit zur Verfügung stehen.

„Pfarre aktiv“ bietet immer wieder interessante Veranstaltungen zu verschiedensten Themen. Der Bogen spannt sich von Aktivitäten für Kinder – über Vorträge für alle – bis zu Treffen speziell für Senioren.

Maria Lankowitz ist ein weithin bekanntes Ziel für Bittprozessionen und Wallfahrten. Die bekannteste Fußwallfahrt ist wohl jene aus Obdach, von wo seit dem Jahr 1690 alljährlich einige 100 Menschen über die Stubalm nach Maria Lankowitz pilgern.

Aber auch aus den Gemeinden des Bezirkes kommen immer wieder Pilger zur Gnadenmutter nach Maria Lankowitz.

Seit einigen Monaten beteiligt sich die Pfarre Maria Lankowitz an dem Projekt: "Auf den Spuren der Pilger und Wallfahrer". Nähere Informationen dazu unter: www.pilgern.info

Fixtermine

Sonntags
8.00 Uhr Rosenkranz, Gottesdienste um 8.30 Uhr und 10.00 Uhr
Jeden 1. Sonntag im Monat Pfarrkaffee
Jeden 3. Sonntag im Monat um 10.00 Uhr Familienmesse

Wochentags
8.00 Uhr Frühmesse

Samstags
zusätzlich Vorabendmesse 18.00 Uhr (Winterzeit), 19.00 Uhr (Sommerzeit)

Andachten:
Dienstags nach der Frühmesse Antoniusandacht
Samstags nach der Frühmesse Marienandacht

Jeden 13. des Monats Fatimafeier
8.00 Uhr Frühmesse und Rosenkranz
12.00 Uhr Hl. Messe mit Krankensalbung und Rosenkranz
19.00 Uhr Rosenkranz, Hl. Messe und von Mai bis Oktober Lichterprozession

Das Kirchweihfest ist am 2. Juli (Maria Heimsuchung) und wird am nächstliegenden Sonntag als großes Patroziniumsfest mit Prozession gefeiert.

Kontaktinformationen

Weiterführende Informationen:
www.wallfahrtskirche-marialankowitz.at

Anfragen an:
maria-lankowitz@franziskaner.at
Unterkünfte finden Maria Lankowitz
Angebote und Pauschalen Maria Lankowitz
Letzte Bewertungen

Webcams

Keine Einträge gefunden.
Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.
Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)
Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)
Alle %count% Suchergebnisse
%name% %region%
%type% %elevation%