BERGFEX-Sehenswürdigkeiten - Burgruine - Falkenstein im Weinviertel - Ausflugsziel - Sightseeing

Freizeittipps Falkenstein im Weinviertel

Burgruine

Karte
Karte ausblenden

Stolz und mächtig thront die romantische Burgruine über dem Weinort.

Ansicht Burgruineim Sommer.jpgDie Geschichte der Burg Falkenstein ist so alt wie die Besiedelung des Weinviertels unter Kaiser Heinrich III., in der Mitte des 11. Jhdt. Als Grenzfestung gegen Norden hat sie einst das Land vor Übergriffen aus Böhmen und Ungarn geschützt. Die ersten Herren von Falkenstein waren Lehensnehmer der Babenberger. Die Burg Falkenstein war jahrhundertelang landesfürstliche Lehens- und Pfandherrschaft, bis sie im Jahre 1571 in Privatbesitz gelangte.

1645 wurde die Burg von den Schweden erobert, jedoch nicht zerstört. Der Verfall setzte erst Ende des 17. Jhdt. ein.

Unter dem derzeitigen Besitzer Georg Thurn-Vrints wurde die Burgruine wieder für Besucher geöffnet und ein Verein zur Erhaltung gegründet.

Die Burgruine Falkenstein steht unter Denkmalschutz, gelegentlich werden archäologische Grabungen unter der Leitung des Bundesdenkmalamtes durchgeführt. Im Sommer wird der große Turnierhof zum stimmungsvollen Schauplatz für verschiedene Feste und Veranstaltungen.

Bei der Führung geben die alten Mauern ihr Geheimnis preis

Sie erfahren Interessantes über die Baugeschichte der Burg und ihre Bewohner, Sie sehen eine natürliche Höhle im Kalkgestein sowie ein intaktes Gewölbe aus dem 13. Jhdt., wo eine mittelalterliche Tafel sowie ein kleines Museum mit Fundstücken mittelalterliches Leben veranschaulichen.
Ein interessantes Kapitel in der Geschichte der Burgruine Falkenstein ist die Täuferbewegung, der im Täufergwölb ein eigenes kleines Museum gewidmet ist. Der maßstabsgetreue Nachbau einer historischen Holzgaleere im ersten Burghof soll an das Schicksal der täuferischen Galeerensträflinge erinnern.

Heiraten auf der Burgruine Falkenstein:

Immer öfter finden im stimmungsvollen Turnierhof Hochzeiten statt. Der 3.000 m2 große gepflegte Burghof (Rasen) bietet ausreichend Platz für ein Festzelt - romantische Stimmung und herrlicher Ausblick inklusive!

Vorhandene Infrastruktur: Stromanschluss, Beleuchtung, WC-Anlage

Info: Tel. 02554/85340

Öffnungszeiten der Burgruine Falkenstein:
1. April bis 31. Oktober täglich von 10 bis 18 Uhr

Führungen: Sonn- und Feiertag um 15 Uhr
(ab 8 Personen)
sowie jederzeit gegen Voranmeldung (für Gruppen)

Anmeldung und Info unter Tel. 02554/85 340 oder
gde.falkenstein@aon.at (Gemeindeamt Falkenstein)

Einmal im Monat sind ganz besonders die Kinder herzlich eingeladen:
Spielen.JPG Bei der Betty Bernstein Erlebnisführung erfahren die kleinen Gäste vieles über das Leben der
Kinder auf einer mittelalterlichen Burg und verschiedene Spiele werden ausprobiert.
Die kleinen Besucher können sich als mittelalterliche Schreiber versuchen und ihre mit Gänsefeder und
Tinte fabrizierten kleinen Schriftstücke auch selbst versiegeln.

Geeignet sind diese Kinderführungen speziell für Kinder ab dem Volksschulalter.

Gegen Voranmeldung auch für Gruppen und Schulklassen.

Unterkünfte finden Falkenstein im Weinviertel
Letzte Bewertungen

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%name% %region%
%type% %elevation%